• 1

2. Spieltag Damen 40.1 - 10.09.2023

Erfolgreicher Besuch in Suderwich

Bei sonnigem Wetter und heißen Temperaturen bereits am Morgen machten sich
die Damen 40.1 auf den Weg nach Suderwich. Trotz eines Jugendturniers konnte
der Spieltag Gott sei Dank auf vier Plätzen beginnen. 

Unsere Nr. 1 war an diesem Tag Sabine Maull, die es mit einer unglaublich
starken Gegnerin (LK 9!) zu tun bekam. Auch wenn Bine alles gab, so ging
dieser Punkt glatt an die Damen aus Suderwich. Dies sollte jedoch nach einem
langen Spieltag auch der einzige Punkt bleiben. Denn Tina Stein, Antje
Bergert-Wolter und Marion Erdt machten ihre Sachen großartig und steuerten 3
Punkte zum Gesamtergebnis bei. Tina ließ ihre Gegnerin wie gewohnt laufen,
diskutierte zwischendurch den Spielstand und kam rasch zum Ende. 6:2, 6:2
lautete der Endstand. Antje hingegen ließ sich viel Zeit, genoss mit ihrer
Gegnerin aus Suderwich ausgiebige Pausen und ließ sich von der unorthodoxen
Spielweise nicht aus der Ruhe bringen. Antje setzte sich souverän mit 6:3
und 6:1 durch. Besonders erfreulich war das Ergebnis von Marion, die ihr
"Trauma", immer im Matchtiebreak zu verlieren, endlich hinter sich lassen
konnte. Beide Spielerinnen hatten eine ähnliche Spielanlage, so dass es zu
langen Ballwechseln kam. Im ersten Satz konnte Marion am Ende das
entscheidende Break setzen und den Satz für sich entscheiden. Im 2. Satz
ließ die Konzentration nach - Satzausgleich. Im Matchtiebreak blieb Marion
total cool - im Gegensatz zu den Zuschauern, die den Verlauf mit
schweißnassen Händen verfolgten. Denkbar knapp und maximal erleichtert, ging
der Tiebreak mit 10:8 an Grün Weiß. 

Die netten Gegnerinnen aus Suderwich mussten als Tabellenführer nun zwei
starke Doppel aufstellen, um noch zu einem Untenschieden zu kommen. So
bekamen es Bine Maull und Tine Klett im 1. Doppel mit der starken Nr. 1 aus
Suderwich zu tun. Der erste Satz ging dann auch konsequenterweise an
Suderwich, weil sich Bine und Tine viele Fehler leisteten. Dies änderte sich
dann im 2. Satz, als unser Team agiler wurde und das Geschehen in die Hand
nahm. Mit druckvollen Cross-Duellen von Bine und konsequenten Netzangriffen
von Tine ging der Satz an Grün Weiß. So musste auch hier der Matchtiebreak
entscheiden. Hier führte unser Team dann schnell und ließ die Gegner nur am
Ende noch mal herankommen. Ein wunderschöner Longline-Ball beendete dieses
ansehnliche Doppel. 

Im 2. Doppel spielten Tina und Antje um den weiteren Punkt. Nach einem holprigen Start in das Match mit einem 0:3 Rückstand konnten die beiden mit ihrem konzentrierten Spiel Punkt für Punkt aufholen und den Satz letztendlich doch noch 6:3 für sich entscheiden. Der 2. Satz drohte nach frühem Break der Gegnerinnen und Wadenproblemen bei Tina eine große Herausforderung zu werden, aber auch hier setzte sich die spielerische und mentale Stärke unserer beiden durch. Der Satz ging mit 6:2 souverän an Antje und Tina.

Mit dem Sieg ist nun die Tabellenführung gesichert. Unser Dank gilt
natürlich unseren treuen Fans, die sich wieder auf dem Fahrrad auf den Weg
zu uns machten. 

Aktuelle Artikel Sommer 24

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Aktuelle Infos