Willkommen beim TC Grün Weiss Herne

1. Spieltag Herren 50.2 - 30.04.2022

„Ohne Wegbeschreibung findet uns hier niemand.“ Mit diesen Worten begrüßt Thomas Aßheuer, erster Vorsitzender der Tennisgemeinschaft Rheinelbe die zweite Mannschaft Herren 50 des TC Grün-Weiß Herne. Die zwei 1957 eröffneten Plätze der früheren Betriebssportgemeinschaft der Zeche Rheinelbe liegen heute mitten in einem Naturschutzgebiet. Aus dem ehemaligen Zechengelände ist im Rahmen der IBA Emscher Park ein „Industriewald“ und ein „Skulpturenpark“ geworden. Das Vereinsheim liegt 200 m von der Anlage entfernt in einer ehemaligen Trafostation.

Aber nicht nur die Atmosphäre ist besonders, auch spielerisch soll es spannend werden. In den Einzeln treten Jörg Sosnowsky, Karsten Helmke, Martin Schmock, Markus Soestwöhner, Frank Blessing und Frank Leschowski an. Weil die Anlage nur aus zwei Plätzen besteht, wird um 11:00 Uhr gestartet. Frank Leschowski und Martin Schmock entscheiden die Matches erwartungsgemäß klar für sich, Markus Soestwöhner und Frank Blessing müssen in ausgeglichenen Partien jeweils nach dem gewonnenen ersten Satz ins Matchtiebreak, können sich hier aber durchsetzen. Karsten Helmke und Jörg Sosnowsky unterliegen ihren sehr starken Gegnern in jeweils zwei Sätzen. So steht es 2:4 für Grün-Weiß nach den Einzeln.

Die Doppel Schmock/Kleyboldt und Blessing/Leschowski gehen jeweils in zwei Sätzen an die gegnerische Mannschaft. Den Spieltag entscheidet das Doppel Soestwöhner/Erdt. Nach einem verlorenen ersten Satz kämpfen sich die beiden zurück und gewinnen schließlich das Matchtiebreak verdient.

So gewinnen die Herren 50.2 des TC Gün-Weiß Herne nach acht Stunden Spieldauer den ersten Spieltag der Saison. Die Mannschaft überzeugt mit großem Einsatz, Nervenstärke und der von Mannschaftsführer Markus Soestwöhner aufgestellten Taktik.

„Ein wichtiger Sieg“, stellt der Mannschaftsführer fest. In dem sehr starken Feld aus sieben Mannschaften in der Bezirksklasse erwartet das Team noch einige schwere Spiele.