Willkommen beim TC Grün Weiss Herne

  • 1

4. Spieltag Herren 3 - 12.09.2021

Mission completed

Ganze vier Wochen dauerte unsere diesjährige Sommersaison. Vier Wochen voller Fokus für das Ziel: Kreisliga, oder wie der Engländer sagen würde „Circle-League“.

Nach den souveränen erfolgen gegen Rentfort (9:0) und Hüls (7:2). Waren noch zwei Auswärtsspiele gegen die RTG und Sprockhövel offen.

Am 07.09.2021 vertraten die Spieler Peter Scherbeck, Richard Martin, Jonathan Maull, Maxi Bäker sowie die Brüder Alex und Thilo Thoma die Herren 3 am Stadtgarten in Recklinghausen. 4:2 hieß es nach Einzeln. Nur Jonathan und Alex mussten sich ihren Einzelgegner beugen. Besonders zu erwähnen ist Thilos 3-Satz-Sieg. Nach erfolgreichem ersten Satz, kam der Einbruch in Satz zwei. Doch eine Toilettenpause à la Stefanos Tsitsipas brachte die Wende. Den dritten Satz gewann Thilo zu null.

Im Doppel gewannen die eingespielte Paarung Scherbeck/Maull in 40 Minuten ihr Doppel. Die neue Formation Martin/Bäker spielten ebenfalls großes Tennis und machten in einer guten Stunde den Sack zu. Leider verlor das Bruderdoppel Thoma/Thoma in zwei knappen Sätzen. Endstand 6:3 für Herne. Ein Sieg fehlte noch.

 

Am 12.09.2021 kam es zum Showdown in Sprockhövel. Erster gegen Zweiter. Um ganz sicherzugehen, wurde Marvin Cohut überredet, trotz beginnender Regionalligavorbereitung im Eishockey, ein Einzel zu spielen. Zusätzlich wurde der Mannschaft bis zum Spieltag ein eingeschränkter Konsum an Hopfengetränken verordnet. Es sollte sich lohnen.

Mit dem wohl stärksten Aufgebot reisten neun Grün-Weiße nach Sprockhövel. Mit von der Partie waren die Spieler Peter Scherbeck, Richard „Richie“ Martin, Jonathan Maull, Maxi Bäker, Thilo Thoma und Marvin Cohut sowie der Doppelspezialist Kevin Faltin und die Coaches Patrick Friemann und Alexander Thoma.

Im Eiltempo fertigte Maxi seinen Einzelgegner ab. Bei vier Einsätzen in der dritten Herren verpasste Maxi seinen Gegner zwei Mal die Brille und ließ nur 3 Spielverluste zu. Bärenstark! Richie musste in seinem Einzel erstmal die wach werden: „Immer muss ich erste Runde spielen, ich bin noch so müde“. Naja. Erst einmal rummeckern, dann anschwitzen und den Gegner in zweiten Sätzen besiegen. So lieb ich das! Marvin spielte sein Einzel ganz souverän runter und zeigte, dass er körperlich top austrainiert ist und jeden Ballwechsel bestehen kann. 3:0 nach der ersten Einzelrunde. Es fehlten noch zwei Punkte aus sechs Spielen.

Thilo Thoma erwischte leider nicht seinen besten Tag und war seinem Gegner unterlegen, sodass es an Jonathan und Peter lag, einen vorzeitigen Sieg einzufahren. Nach souveränem ersten Satz musste sich Jonathan in Satz zwei strecken, gewann aber am Ende verdient. Das letzte zuspielende Einzel war das Spiel von Mannschaftsführer Peter Scherbeck. Er ließ es sich nicht nehmen höchst persönlich den Sieg und den damit verbundenen Aufstieg einzufahren. 5:1 nach den Einzeln!

Aufstieg! Jubel!

Doch wir wären keine ordentlichen Sportsmänner, wenn wir nicht auch noch die Doppel gespielt hätten. Das neue Dreamteam mit den Stars and Stripes Schlägern Martin/Bäker sowie die „Oldies“ Thilo Thoma/ Scherbeck gewannen ihre Doppel in glatten zwei Sätzen. Nur unsere Spezialisten Faltin & Maull ließen den Gegnern einen Satz gewinnen, sicherten sich aber durch einen starken Match-Tiebreak ebenfalls den Sieg. Endstand 8:1 für Herne.

Vier Siege aus vier Spielen, lediglich ein Spiel, welches nicht in den Einzeln bereits entschieden wurden. Eine Statistik eines Meisters.

Selbstverständlich wurde der Aufstieg noch gebührend auf der Clubterrasse gefeiert, doch bevor das erste Bier floss, legten die Herren 3 noch im Rahmen des Anlagenumbaus Hand an und trugen Bänke und Netze weg, rissen Linien raus und knipsten Zäune durch.

Geordert wurden selbstredend nur Biere in Siegergröße, sprich 3 L. Hier möchte sich noch einmal die gesamte Mannschaft bei Gerado Conte und Gert Helmke für die Füllung des Bierglases bedanken!

Leider konnte nicht alle Mannschaftsmitglieder der kleinen Feierlichkeiten am vergangenen Sonntag beiwohnen, sodass eine „richtige“ Aufstiegsfeier im Oktober mit den Freunden aus der Herren 30 nachgeholt wird.

Als „Captain“ der Truppe bin ich natürlich um eine gewisse Objektivität bemüht, muss aber hier meine persönliche Einschätzung zur Truppe abgeben.

Ihr seid ein verdammt geiler Haufen mit denen es auf dem Platz und abseits des Platzes unfassbar viel Spaß macht! Ich hoffe sehr, dass wir noch lange in dieser Konstellation weiterspielen können.

 

 

MF Peter Scherbeck

Aktuelle Artikel Sommer 2021

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6